Vakuumpumpen

Die bei den VAMA Vakuumkammermaschinen verwendeten ölgeschmierten Drehschieber-Vakuumpumpen zur Erzeugung des Grobvakuums arbeiten wie folgt:

 

Ein exzentrisch gelagerter und geschlitzter Rotor dichtet über bewegliche Schieber oder Zentrifugalschieber die Ansaug- und Absaugseite gegeneinander ab. Die Drehschieber laufen dabei durch einen kleinen Schmierölsee, um eine gleichmäßige Schmierung der beweglichen Teile zu gewährleisten. Außerdem dient das Öl der zusätzlichen Abdichtung und transportiert Wärme ab, sodass stets optimale Temperaturverhältnisse innerhalb der Pumpe herrschen. Die Pumpe fördert immer einen kleinen Teil des Schmierstoffs mit. Deshalb sorgt ein ausgeklügeltes Abscheidesystem für eine saubere und ölfreie Abluft. Gleichzeitig wird das herausgefilterte Schmiermittel wieder in den Kreislauf zurückgeführt. Steht die Vakuumpumpe still verhindert ein Rückschlagventil im Ansaugstutzen, dass Luft in die Vakuumkammer zurückströmt.

 

Die bei der VAMA eingesetzten Pumpen erreichen ein Nenn-Saugvermögen von 4 m3/h bis 250 m3/h.

Sie haben Fragen oder wünschen eine Beratung?
Rufen Sie uns einfach an! Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Was können wir für Sie tun?

+49 (0) 8304 92919-0


Referenzen